Archiv der Kategorie: Brauereien

Zwönitzer Bio-Weißbier: Ein Bier für den Sommer

Sommer, Sonne, Weißbier! Auch wenn sich das Wetter bisher nicht immer von seiner besten Seite gezeigt hat: Ein fruchtig-spritziges Weißbier gehört im Sommer einfach dazu. Mit dem Zwönitzer Bio-Weißbier hat die Brauerei Zwönitz das ideale Bier für laue Sommerabende auf den Markt gebracht.

Weiterlesen

Brauereien in Schleswig-Holstein

Ja, richtig, das nördlichste und schönste Bundesland der Welt, in dessen Landeshauptstadt Kiel das Weizenblog ansässig ist, ist nicht bekannt für Weizenbier. Immer wieder sorgt das für Überraschung bei Gesprächspartnern. Denn schließlich ist Bayern unangefochtene Stammregion für Weizenbiere, oder besser Weißbiere, wie sie dort genannt werden. Dennoch pflegen wir hier natürlich einen gewissen Lokalpatriotismus und daher habe ich einfach mal eine kleine Liste der schleswig-holsteinischen Brauereien aufgestellt.

Weiterlesen

Schlappeseppel – merkwürdiger Name, köstliches Bier

Namen von Brauereien sind meist mit einer langjährigen Tradition verbunden. Im Falle von Schlappeseppel aus Großostheim ist das auch so. Heute würde ja definitiv kein Brand Manager oder Corporate-Communications -Verantwortlicher auf so eine Marke kommen. Schade eigentlich, denn Schlappeseppel-Biere haben Charakter und verwöhnen den Gaumen – nicht nur den eines Weizentrinkers.

Weiterlesen

Noctua, Brama und Glaux von Opificio Birrario

In den Herbstferien durfte ich mit meiner Familie und Freunden eine Woche auf einem Urlaubs-Bauernhof (Agriturismo) in der Toskana verbringen. Durch Zufall fanden wir uns sonntags mitten auf dem Stadtfest des kleinen Ortes Peccioli wieder. Und dort erlebte ich eine kleine biertechnische Offenbarung – genauer gesagt am Stand der Mikrobrauerei Opificio Birrario.

Weiterlesen

Corporate Blogs für Brauereien? Warum denn nicht?

Vor kurzem trudelte eine Interview-Anfrage zum Thema Bierblogs bei mir ein. Ich fühlte mich geadelt, zumal ich sicherlich nicht der aktivste Blogautor in der Szene bin. Zwar trinke ich ausreichend Bier, aber die Zeit zum Schreiben fehlt manchmal. Wie auch immer, ich freute mich uns sagte zu.

Weiterlesen

Dein eigenes Bier aus der Braufabrik

Produktindividualisierung und personalisierte Geschenke sind weiter voll  im Trend. Auch Bierhersteller machen davor nicht Halt. Anbieter für eigene Flaschenetiketten gibt es ja bereits einige, die Braufabrik geht nun noch einen kleinen Schritt weiter. Hier kann man aus verschiedenen Bier-Geschmacksrichtungen wählen, auch ein Hefeweizen ist darunter, und die Bierflasche dann persönlich gestalten.

Neben zahlreichen Designvorlagen für das Etikett gibt es Auswahlmöglichkeiten für das sogenannte Cap – also die Alufolie über Kronkorken und Hals der Flasche. Beim Design untergliedert die Braufabrik in unterschiedliche Themenwelten – von Abschluss  über Fußball und Party bis zu Frauen. Die Website passt sich optisch dementsprechend an. Und natürlich kann man auch gänzlich individuelle Layouts hochladen. Insgesamt ist die Optik des Shops recht hochwertig und ansprechend wie man auf dem Screenshot erkennen kann.

Die Gründer der Braufabrik Martin Kallenborn und Thomas Schlotterbeck haben sich für ihr Projekt die Unterstützung des Designers Pascal Kloos gesichert. Das Bier beziehen sie aus zwei kleinen Privabrauereien in Baden-Württemberg. Und natürlich unterliegt es dem deutschen Reinheitsgebot von 1516. Angeblich haben die beiden ein Jahr lang verschiedenste Bezugsquellen getesten. Das stelle ich mir ganz spannend und gleichzeitig amüsant vor.

Ein spezielles Angebot unterbreitet die Braufabrik Firmen, Vereinen und Veranstaltern von Events. Und zwar erhalten diese auf Anfrage einen Gestaltungsservice und Mengenrabatte. Nicht ganz unvernünftig, denn mit 16,80 € für sechs Flaschen á 0,33 Liter ist die Braufabrik alles andere als ein Discounter.

Das Weizenblog wird sich übrigens sozusagen als „Beta-Tester“ betätigen und das Weizenbier der Braufabrik verkosten. Bei Gefallen könnte es sein, dass wir dann auch mal ein eigenes Bier herausgeben – quasi Weizenblog flüssig. Wir sind gespannt.

Schneider Weisse Siegermannschaft 2012

Nicht nur die deutsche Nationalmannschaft ist mit ihrem klaren Gruppensieg und 9 Punkten im europäischen Wettbewerb erfolgreich. Auch die Brauerei Schneider Weisse konnte mit ihrer Siegermannschaft 2012 schon einige Medaillen erringen. Wie das Unternehmen berichtet, überzeugten die Spezialitäten aus Kelheim auf folgenden Events:

Insgesamt errang man acht Mal Gold, Silber und Platin. Außerdem kürten zwei Biersommeliers das TAP4 Mein Grünes von Schneider Weisse auf dem Hallertauer Hopfenfest für FOCUS Online  zum „besten Weißbier zur EM 2012“.

Brauereichef Georg Schneider VI. zu den Erfolgen:

Selbstverständlich freue ich mich über jede nationale und internationale Auszeichnung, steht doch hinter jedem Preis, hinter jeder Medaille eine Expertenjury, die meist in mehrstufigen Verfahren die eingesendeten Biere verkostet und auf Charakter, Körper, Aroma und Qualität prüft. Wenn das eigene Engagement und die Arbeit der Mitarbeiter auch außerhalb der Brauerei und des bekannten Kundenkreises eine so überwältigende Zustimmung bekommt, dann ist das die Bestätigung für uns, immer noch einen Schritt weiter zu gehen.