Schlagwort-Archive: Design

Erster Hamburger Craft Market: Beer, Food & Design

Bier, Essen und schöne Dinge, dazu noch ein wenig Musik an der frischen Luft – die perfekten Zutaten für ein tolles Wochenende. Das haben sich die Veranstalter des ersten Hamburger Craft Markets an der Rindermarkthalle wohl auch gedacht: Vom 17. bis 19. Juni können Besucher Bierspezialitäten von IPA bis Stout verkosten, kulinarische Köstlichkeiten diverser Foodtrucks probieren und Produkte von regionalen Designern erstehen.

Weiterlesen

Brewbot – Bierbrauen mit dem Smartphone

Mit den pfiffigen kleinen Hosentaschen-Computer-Telefonen kann man inzwischen fast alles regeln. Jetzt kann man damit auch eine Mikrobrauerei steuern. Ein sechsköpfiges Team aus Belfast hat sich nämlich vorgenommen, Tradition und Modern zusammen zu bringen. Hobbybrauer sollen mit intelligenter Technologie bessere und reproduzierbare Brauergebnisse erzielen. Und cool aussehen soll dann alles auch noch.

Weiterlesen

Dein eigenes Bier aus der Braufabrik

Produktindividualisierung und personalisierte Geschenke sind weiter voll  im Trend. Auch Bierhersteller machen davor nicht Halt. Anbieter für eigene Flaschenetiketten gibt es ja bereits einige, die Braufabrik geht nun noch einen kleinen Schritt weiter. Hier kann man aus verschiedenen Bier-Geschmacksrichtungen wählen, auch ein Hefeweizen ist darunter, und die Bierflasche dann persönlich gestalten.

Neben zahlreichen Designvorlagen für das Etikett gibt es Auswahlmöglichkeiten für das sogenannte Cap – also die Alufolie über Kronkorken und Hals der Flasche. Beim Design untergliedert die Braufabrik in unterschiedliche Themenwelten – von Abschluss  über Fußball und Party bis zu Frauen. Die Website passt sich optisch dementsprechend an. Und natürlich kann man auch gänzlich individuelle Layouts hochladen. Insgesamt ist die Optik des Shops recht hochwertig und ansprechend wie man auf dem Screenshot erkennen kann.

Die Gründer der Braufabrik Martin Kallenborn und Thomas Schlotterbeck haben sich für ihr Projekt die Unterstützung des Designers Pascal Kloos gesichert. Das Bier beziehen sie aus zwei kleinen Privabrauereien in Baden-Württemberg. Und natürlich unterliegt es dem deutschen Reinheitsgebot von 1516. Angeblich haben die beiden ein Jahr lang verschiedenste Bezugsquellen getesten. Das stelle ich mir ganz spannend und gleichzeitig amüsant vor.

Ein spezielles Angebot unterbreitet die Braufabrik Firmen, Vereinen und Veranstaltern von Events. Und zwar erhalten diese auf Anfrage einen Gestaltungsservice und Mengenrabatte. Nicht ganz unvernünftig, denn mit 16,80 € für sechs Flaschen á 0,33 Liter ist die Braufabrik alles andere als ein Discounter.

Das Weizenblog wird sich übrigens sozusagen als „Beta-Tester“ betätigen und das Weizenbier der Braufabrik verkosten. Bei Gefallen könnte es sein, dass wir dann auch mal ein eigenes Bier herausgeben – quasi Weizenblog flüssig. Wir sind gespannt.

Innovatives Verpackungsdesign – für Bier

Das Designblog koikoikoi.com hat unter dem Titel 20+ awesome beer packages eine Sammlung wirklich erstaunlicher Bierverpackungen zusammengetragen.  Das Spektrum reicht von ungewöhnlichen Flaschenformen über witzige Etiketten und elegante Träger bis zum pfiffigen Kronkorken. Von diesen Gestaltungsbeispielen sollte sich vielleicht die eine oder andere Brauerei einmal inspirieren lassen.

Eigene Bieretiketten mit BeerStickr

Gerade vor Weihnachten suchen viele ein persönliches Geschenk. Bierliebhaber freuen sich bestimmt über ein eigenes Bieretikett. Auch zu Geburtstagen oder zum Vatertag lassen sich solche individualisierten Präsente gut verschenken. Anbieter gibt es mittlerweile mehrere. Wir berichteten z.B. schon über Valentins.

Logo BeerStickrDie größte Auswahl, einen smarten Etikettendesigner und sogar die Möglichkeit, komplett eigene Layouts hochzuladen und fertigen zu lassen gibt es allerdings bei BeerStickr.

Es können sogar Aufkleber für die Kronkorken erzeugt werden. Allerdings muss man sich um das Bier selber kümmern. Man erhält lediglich 6er oder 24er Etiketten-Sets per Post, was sich natürlich positiv auf die Versandkosten auswirkt.

Ich selbst bin bereits mit solchen BeerStickern beschenkt worden und war extrem angetan vom Ergebnis.