Urlaubsgrüße von Rügen: Kreidebier aus der Insel-Brauerei

Rügen hat mit seinen grünen Buchenwäldern, den imposanten Kreidefelsen und dem türkisblauen Meer nicht nur atemberaubende Naturerlebnisse zu bieten. Auch in Sachen Bier ist die Ostseeinsel eine Reise wert. Heute stelle ich mein liebstes Urlaubsmitbringsel vor: Die Insel Kreide.

Insel Kreide Champagner Ale: Rügener Kreide trifft Champagnerhefe

Wer die wunderschöne Insel Rügen zum ersten Mal besucht, kommt beim Anblick der beeindruckenden Naturkulisse aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. In den unterschiedlichen Lebensräumen des Nationalparks Jasmund, dem kleinsten Nationalpark Deutschlands, finden viele seltene Tier- und Pflanzenarten ein Zuhause.

Kreide Bier von Rügen im Test

Neben Vertretern aus Flora und Fauna tummeln sich auf Rügen auch allerhand seltene, ausgezeichnete Biere, die der Insel-Brauerei entstammen. Eines davon ist die Insel Kreide. Das gleich mehrfach ausgezeichnete Bière Brut besteht aus den Zutaten Weizenmalz, Gerstenmalz, Naturhopfen, Traubenzucker und Champagnerhefe. Klingt edel. Doch der eigentliche Clou kommt erst noch: Die Insel Kreide heißt nicht nur so, sondern wird auch stilecht mit kreidehaltigem Rügener Wasser gebraut. Mehr Rügen geht nicht!

Nachhaltig & schick: Einzigartiges Flaschendesign

Wie alle Biere aus der Insel-Brauerei besticht auch die Insel Kreide mit ihrem außergewöhnlichen Design. Die Bierflasche ist in braunes Naturpapier aus FSC-zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft eingewickelt. Auf diesem Papier findet sich eine kunstvolle Abbildung der Rügener Kreidefelsen – ein echter Hingucker im Bierregal!

Bier auf Rügener Kreide

Rügener Bierkreation: So schmeckt die Insel Kreide

Beim Einschenken des Bieres steigt mir nicht nur ein Hauch von fruchtigen Ananas- und Bananenaromen in die Nase, mir fällt auch eine beachtliche Schaumentwicklung auf. Die Schaumkrone ist allerdings relativ schnell wieder in sich zusammengefallen, noch bevor ich sie richtig auf den Fotos festhalten konnte. Die Fruchtigkeit im Geruch setzt sich auch im Geschmack fort. Leichte Nuancen von Weintrauben, reifen Bananen und säuerlichen Zitrusfrüchten lassen sich herausschmecken. Mit seiner angenehmen Säure, der trockenen Note und seiner Spritzigkeit erinnert mich das Bier an einen prickelnden Sekt. Bestens geeignet also, um auf einen schönen Urlaub auf Rügen anzustoßen. Mit Blick auf die Ostsee und die Kreidefelsen, versteht sich.

Verkostung Insel Kreide Rügen

Bière Brut von Rügen im Test: Mein Fazit

Da ich neben Bier auch eine Schwäche für spritzigen Weißwein und Sekt habe, hat mich das fruchtig-frische Bière Brut auf Anhieb überzeugt: Eine Kreation, die sowohl zu einem warmen Sommer- oder Herbsttag am Strand als auch zu besonderen Anlässen oder Feierlichkeiten passt. Mit ihrem besonderen Geschmack verdient die Insel Kreide zu Recht einen Platz unter meinen absoluten Lieblingsbieren.

Übrigens: Auch für Gose-Fans hat die Insel Brauerei das passende Bier im Sortiment: Die maritime Baltic Gose, die mit Champagnerhefe vergoren und mit Meersalz gebraut wird, schmeckt mir ebenfalls sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.