Weißbier Jeff's Bavarian Ale im Test

Jeff’s Bavarian Ale im Test: Weißbier neu interpretiert

Spritzig, fruchtig, aromatisch – klingt nach einem typischen Weißbier. Doch Jeff’s Bavarian Ale aus der Brauerei Maisel ist alles andere als ein normales Weißbier: Mit intensiven Cassisaromen und orientalischen Gewürznoten hat Brauereiinhaber Jeff Maisel den bayerischen Klassiker neu interpretiert.

Zusammen mit Stefan’s Indian Ale und Marc’s Chocolate Bock gehört Jeff’s Bavarian Ale zu den Maisel & Friends „Signature“-Edelbieren. Dabei handelt es sich um spannende, moderne Neukreationen bestehender Biertypen, die zusammen mit guten Freunden der Brauerei gebraut werden und deren unverwechselbare Handschrift tragen. Von Freunden für Freunde: Dank einer Flaschengröße mit einem Fassungsvermögen von 0,75 Litern eignen sich die besonderen Tropfen ideal, um sie mit lieben Menschen zu teilen.

Jeff’s Bavarian Ale Weizenbier: Die moderne Version des bayerischen Nationalgetränks

Das innovative Bavarian Ale ist eine Kreation des Brauereiinhabers Jeff Maisel persönlich. In seiner „stärksten Liebeserklärung an Bayern“ veredelt er das traditionelle bayerische Weißbier mit einer zusätzlichen speziellen Hopfennote und dem Aroma der brauereieigenen Weißbierhefe. Mit tiefen Noten von Cassis und einem Hauch von orientalischen Gewürzen ergeben sich so ganz besondere Geschmackserlebnisse, die in den vergangenen Jahren bereits mit mehreren Auszeichnungen (u.a. Meiningers International Craft Beer Award) prämiert wurden.

Weizenbier Jeff's Bavarian Ale

Weißbiergenuss der besonderen Art mit Jeff’s Bavarian Ale

Von der Brauerei Maisel bekam ich netterweise die Chance, die außergewöhnliche Bierkreation einmal zu probieren. Nachdem ich vor einiger Zeit bereits das Maisel & Friends Weizen-IPA Citrilla – ein Crossover aus bayerischem Weissbier und amerikanischem IPA – getestet und für köstlich befunden habe, sollte mir nun also eines der drei „Signature“-Biere der Brauerei ins Glas kommen. Und zwar nicht in irgendein Glas, das edle Bier traf nämlich stilecht mit schickem Verkostungsglas bei mir ein.

Schon beim Einschenken sind mir die intensiven Aromen des prickelnden Bieres in die Nase gestiegen: Banane gepaart mit dem Aroma von reifen Blaubeeren und Johannisbeeren. Eine feine Würze und eine malzig-süße Note mit einem Hauch Karamell gesellten sich dann beim ersten Schluck zur Fruchtigkeit – eine tolle Komposition, die ich in dieser Form bisher noch nicht getrunken habe. Ich habe mir das süffige Weißbier zusammen mit einem leckeren Brownie mit Früchten schmecken lassen, kann es mir aber auch gut zu einer deftigen Käseplatte vorstellen.

Weizenbier und Schokobrownie

Mit seinen fruchtigen Beerenaromen, weichen Karamellnoten, würzigen Nuancen und einer leichten Bittere im Abgang ist Jeff’s Bavarian Ale ein perfektes Winterbier – ganz besonders nach einem langen Spaziergang im Schnee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.