Erster Hamburger Craft Market: Beer, Food & Design

Bier, Essen und schöne Dinge, dazu noch ein wenig Musik an der frischen Luft – die perfekten Zutaten für ein tolles Wochenende. Das haben sich die Veranstalter des ersten Hamburger Craft Markets an der Rindermarkthalle wohl auch gedacht: Vom 17. bis 19. Juni können Besucher Bierspezialitäten von IPA bis Stout verkosten, kulinarische Köstlichkeiten diverser Foodtrucks probieren und Produkte von regionalen Designern erstehen.

Fast 30 Craft-Beer-Brauereien stellen ihre besten Kreationen und ausgefallensten Neuheiten auf dem Hamburger Craft Market zu Probierpreisen vor. Neben lokalen Brauereien wie Buddelship, Pauls Spezialitätenbrauerei, Von Freude und der Kehrwieder Kreativbrauerei sind auch große internationale Namen wie etwa To Øl aus Kopenhagen und Beavertown Brewery aus London vertreten.

Craft Market-Bierfaesser

Gutes Bier braucht eine gute Grundlage, deshalb ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Foodtrucks wie beispielsweise Vincent Vegan, curryWERK oder die Burger Jungs halten Verpflegung für Fleischliebhaber, Vegetarier und Veganer bereit. Für Experimentierfreudige gibt es bei den Eisprinzessinnen sogar eigens für den Craft Market entwickeltes Eis aus abgefahrenen Biersorten. Und sollte tatsächlich jemand kein Bier mögen, ist für leckere Alternativen in Form von Kaffee, Cider, Wein, Whiskey und Limonade gesorgt.

Craft Market-Burger

Auf dem Designmarkt präsentieren Designer aus der Region ihre Produkte. Große und kleine Schätze wie Postkarten, Holzhandwerk, Schmuck, Keramik, Strick und Taschen können hier erworben werden. Übrigens: Auch Fans von gepflegter Live-Musik kommen beim Craft Market auf ihre Kosten. Sowohl Singer-Songwriter wie Liza&Kay und David Huhn, als auch Pop- und Swing-Bands wie Karolina Kingdom und Danube’s Banks sorgen für Stimmung auf der Festivalbühne. Am Abend lassen DJs den Tag mit Funk, Soul und House ausklingen.

Craft Market-Musik

Tickets für den Hamburger Craft Market sind sowohl vor Ort an der Tageskasse als auch im Vorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr) erhältlich. Tageskarten kosten 5,- Euro, ein Ticket für alle drei Tage gibt es für 10,- Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.