Twitternde Brauereien

Insgesamt scheint die Brauereibranche Soziale Medien noch nicht so wirklich für sich entdeckt zu haben. Viele setzen dann doch lieber auf Flash-lastige Websites, die eigentlich mehr ein Werbespot sind als eine zeitgemäße Präsenz im Web 2.0. Aber es gibt doch auch einige, die in Sachen Twitter unterwegs sind. Wir haben mal in Ergänzung zu unserer wachsenden Sammlung von Brauereien eine kleine Liste zwitschernder Weizenbierproduzenten zusammengestellt:

Da die Liste ganz augenscheinlich recht kurz ist, sind wir dankbar über jeden ergänzenden Kommentar.

4 Gedanken zu „Twitternde Brauereien

  1. Inka

    Die Frage ist natürlich auch immer ob sowas Sinn macht für Brauerein? Ich denke da ist die Zielgruppe einfach noch nicht so wirklich vorhanden.. und welche Art von News sollen sie den publizieren?

  2. Lars Beitragsautor

    Naja, die Frage ist eher, ob es sich Brauereien mit ihren oft großen Marketingbudgets erlauben können, die rasante Entwicklung von Social Media zu ignorieren.

    Immerhin geht es darum, die eigene Marke wahrnehmbar zu machen. Und die heranwachsende Generation von Biertrinkern hält sich nun mal auf Facebook, Twitter & Co. auf.

    Außerdem sind die Möglichkeiten Sozialer Netzwerke für ein zielgruppenspezifisches Marketing einfach herausragend.

  3. Lars Hovind

    Kurzmitteilungen über Twitter erreichen das mobile Internet (wir sprechen von der Zukunft) sehr einfach und effizient. Hinweise auf Events, neue Biere, Aktionen etc. könnten so „angeteast“ werden.

  4. Peter

    Web 2.0 ist in der heutigen Zeit kaum noch wegzudenken. Ich finde es gut, wenn man mit den Betrieben so noch besser in Kontakt treten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.