Mommsen-Eck in Berlin – Haus der 100 Biere

Seit 1905 steht das Mommsen-Eck in der Mommsenstraße in Berlin-Charlottenburg als urig-gemütliche Kneipe im Dienst der Gäste. Direkt am Hindemithplatz mit seinem Bayernbrunnen gelegen präsentiert es sich heute als Haus der 100 Biere. Neben 15 zapffrischen Sorten vom Fass, gibt es tatsächlich eine riesige Auswahl unterschiedlicher Biere aus der ganzen Welt. Darunter sind selbstverständlich auch einige Weizenbiere.

Bei einem Besuch in der Hauptstadt kam ich selbst natürlich auch nicht an einem Besuch im Mommsen-Eck vorbei. Das Ambiente wirkte beim ersten Eindruck etwas unzeitgemäß, aber die Karte mit den vielen Bieren und der freundliche Service ließ das schnell vergessen. Ich bestellte ein kleines Hefe-Weizen Zäpfle aus der Badischen Staatsbrauerei Rothaus, das ich bislang noch nicht genossen hatte.  Es wurde stilecht im passenden Glas serviert, war perfekt temperiert und schmeckte köstlich. Hut ab, wenn das wirklich auf diese Weise mit hundert Bieren gelingt.

Für den nächsten Berlin-Besuch sei das Mommsen-Eck also jedem Bierliebhaber wärmstens empfohlen. Es gibt auch einen etwas touristischeren Abklatsch am Potsdamer Platz, der mit dem Original laut Erklärung der Betreiber aber nichts zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.